Brigitte PONS

Brigitte Pons wurde 1967 südlich von Frankfurt geboren und lebt auch heute noch in der Region. Geprägt wurde sie in der Kindheit durch Agatha Christie, Enid Blyton und Astrid Lindgren. Schubladendenken widerstrebt ihr, was sich auch im Umgang mit Genregrenzen und üblichen Regeln zeigt.
Ihre Figuren werden selten „nur“ mit einem Mord konfrontiert. Beispielsweise die Bestatterin Henriette, die sich viel lieber um „Die Würde der Toten“ kümmert.
Der erste Band der Krimireihe mit dem sympathischen Polizisten Frank Liebknecht, der sich gerne tief in Dinge verstrickt aus denen er sich eigentlich raushalten sollte, ist bei Egmont LYX erschienen, ein zweiter wird im März 2015 veröffentlicht und einen dritten hat der Verlag bereits angefragt.
Ebenso bei Egmont LYX folgt ein weiterer Krimi, dessen Setting zwischen Mordkommission, Campingplatz und Schädlingsbekämpfung für Turbulenzen sorgt.
Ihre Art zu schreiben charakterisiert Brigitte Pons mit folgender Aussage: "Emotionen sind der Dünger meiner Phantasie und Worte ihre Früchte!"

 
 
Photo: copyright Elena Dobrogajewski