Das Konzept der Literaturagentur Editio Dialog ruht auf zwei unabhängigen Säulen: Zum einen vertreten wir seit Gründung der Agentur im Jahr 2001 ausländische Verlage und Agenturen und zum anderen übernehmen wir seit 2010 mit zunehmender Intensität die Vertretung von Autorinnen und Autoren aus Deutschland und Frankreich.

Ohne Grenzen
Alljährlich sind wir auf den relevanten Buchmessen vertreten, um dort unsere Verlagskunden, Partneragenturen, Autorinnen und Autoren zu treffen.
Ansässig ist unsere Agentur in der französischen Stadt Lille. Von Vorteil sind hierbei die kurzen Wege zu den französischen Verlagen. In der heutigen Zeit der digitalen Kommunikation ist auch für deutsche Autorinnen und Autoren unser Standort keineswegs ein Hindernis, wie die erfolgreiche Bilanz der Vermittlung bei deutschen Verlagen wie unter anderem Bloomsbury Berlin, Droemer Knaur, Egmont Lyx, Emons, Heyne, Goldmann, Ullstein oder Lübbe zeigt.

Der Gründer
Dr. Michael Wenzel, Agenturgründer und -inhaber, hat Kunstgeschichte, Italianistik, Archäologie und Musikwissenschaften in Göttingen, Perugia und Florenz studiert und wurde mit einer Arbeit zur Interkulturalität promoviert. Dieses Interesse für den kulturellen Austausch und die Leidenschaft für gute und interessanteTexte bewegten ihn zur Gründung einer Literaturagentur.

Tatkräftige Unterstützung
Die Agentur wird bei der Auswahl der Manuskripte und der Beratung der Autorinnen und Autoren unterstützt von:

Catherine Beck – ist seit über einem Jahrzehnt als freie Lektorin für viele große Publikumsverlage in Deutschland tätig . Dabei redigiert und betreut sie gleichermaßen Übersetzungen wie originalsprachliche Manuskripte, arbeitet eng mit Autoren und Übersetzern zusammen und wollte auch noch nie etwas anderes sein als genau das: hauptberufliche Leserin.

Carlo Feber – ist Autor, und leitet Seminare zum autobiografischen und zum kreativen Schreiben live und online und veröffentlichte selbst verschiedene Romane.

Joël Falcoz – ist unser beratender Lektor für die französischen Texte. Er ist literarischer Übersetzer, arbeitet für verschiedene französische Verlage und hat mehr als zwanzig Bücher vorallem aus dem Deutschen übersetzt.

Angélique Motte – greift uns ebenfalls bei der Beurteilung der französischen Manuskripte unter die Arme. Sie ist promovierte Romanistin, unterrichtet Französisch, und ist für eine Reihe grosser französischer Verlage beratend tätig.